26 Artikels

Papst Franziskus beendet den Gebetsmarathon für ein Ende der Pandemie

Der weltweite Gebetsmarathon für das Ende der Corona-Pandemie ist von Papst Franziskus am 31. Mai mit einem Rosenkranz in den Vatikanischen Gärten beendet worden. Der Papst betete dabei vor einer Kopie des Gemäldes "Maria Knotenlöserin“ aus Augsburg, die ein mehrfach verknotetes Band entwirrt.

von Papst und Kirche

Botschaft des Prälaten (1. Mai 2021)

Der Prälat des Opus Dei lädt uns ein, durch die Wallfahrten im Monat Mai, den Umgang mit der Muttergottes zu intensivieren.

Pastoralbriefe und Botschaften

Botschaft des Prälaten (15. Mai 2020)

In Zeiten allmählicher Lockerungen lädt Msgr. Fernando Ocariz dazu ein, weiterhin apostolisch aktiv zu sein und mit dem eigenen Leben zu zeigen, wie attraktiv es ist, Jünger Christi zu sein.

Pastoralbriefe und Botschaften

Eine typisch deutsche Darstellung der Gottesmutter

Am 22. September vor 60 Jahren in Bonn schrieb unser Gründer ein Stoßgebet, das er dann lebenslang an Maria richtete. Peter Blank erinnert sich an diese Begebenheit.

Opus Dei en este país

Botschaft des Prälaten (10. Mai 2018)

Im Monat Mai, der der Muttergottes gewidmet ist, lädt Fernando Ocariz dazu ein, sich vertrauenvoll an die Mutter der Priester und aller Gläubigen zu wenden.

Pastoralbriefe und Botschaften

Neue Horizonte (V): Durch Maria zu Jesus

Der hl. Josefmaria betete schon als Kind zur Muttergottes. Als er älter wurde, machte er noch weitere Entdeckungen: er fand sich geborgen in den Armen einer Mutter, die ihm so nahe war, wie der Himmel.

Leben des Gebetes

Wie der Gründer eine Maiwallfahrt zum Brauch im Opus Dei machte

Am 2. Mai 1935 unternahm der heilige Josefmaria mit zwei Studenten von Madrid aus eine kurze Wallfahrt. Ziel war ein Gnadenbild der Muttergottes in Sonsoles bei Avila.

Historische Fragen

"Begleiten wir den Papst auf seiner Fatimareise mit unseren Gebeten"

Prälat Fernando Ocariz lädt dazu ein, den Heiligen Vater auf seiner Reise nach Fatima mit Gebeten zu begleiten.

Pastoralbriefe und Botschaften

Die Marienerscheinungen vor 100 Jahren führen den Papst nach Fatima

Am 13. Mai 1917 erschien die Gottesmutter Maria erstmals drei Kindern in Portugal. Zum 100. Jubiläum reist Papst Franziskus dorthin.

Leben des Gebetes

„Demut bedeutet: Uns so sehen, wie wir sind“

Das gewaltigste Ereignis der Geschichte, dass Gott durch einen Menschen ein Mensch wird, setzt die Demut, diese schwierigste aller Tugenden bei einem jungen Mädchen voraus. Zum Hochfest der Verkündigung des Herrn am 25. März schreibt Andreas Kuhlmann über die Demut unseres Gottes und seiner Mutter Maria.

Leben als Christ