5 Artikels

Bis zum Innersten der Person gelangen - die Rolle der Gefühle (I)

Manche Menschen stellen sich unter Bildung so etwas wie Bescheidwissen vor. Dieses Kon-zept reicht jedoch nicht aus, um zum Innersten des menschlichen Herzens zu gelangen. Dafür ist Bildung im Sinne vom Seinkönnen vonnöten. Denn die Zielsetzung ist hoch: sich ganz in das Geheimnis Christi hineinbegeben und zulassen, dass die Gnade uns allmählich Ihm gleichgestaltet.

Leben des Gebetes

Bis zum Innersten der Person gelangen - die Rolle der Gefühle (II)

Die freien Willensakte schaffen eine gefühlsmäßige Verwandtschaft mit dem Gut, zu dem der Wille sich hinbewegt. Grundlegend dafür ist, ein echtes Gut zu erstreben und mit der nötigen Zeit zu rechnen. Wer so lebt, dem eröffnen sich neue Perspektiven im inneren Le-ben.

Leben des Gebetes

Mein Herz verlangte nach etwas Großem ... Es war die Liebe

Seit dem 28. März 1925, an dem der hl. Josefmaria zum Priester geweiht wurde, sind 90 Jahre vergangen. In diesem Video hören Sie, wie er von seiner Berufung zum Priester spricht. "Wie ein Eselchen bin ich vor Gott und ziehe den Wagen. Meine Aufgabe ist, Gott zu dienen, und durch den Dienst an Gott unterschiedslos allen Menschen."

Nachrichten

Ein Heiliger, der ein wirklicher Vater war

Cesare Cavallieri, Direktor der Zeitschrift "Studi Cattolici", schrieb diese persönlichen Impressionen ganz bewusst als geistlicher Sohn des Gründers des Opus Dei. Der Artikel erschien in: ‘Avvenire’, Rom, 10. April 1991

Relatos biográficos

Der kleine Uhrmacher, ein wirklicher Freund

Josemaria war zwei oder drei Jahre alt, als seine Mutter ihm zum ersten Mal von seinem Schutzengel erzählte. Später brachte sie ihm bei, in ihm einen Freund zu sehen und auch so mit ihm umzugehen.

Relatos biográficos