18 Artikels

Papst Franziskus: "Beichte ist Heilung für die Seele"

„Gott möge seiner Kirche barmherzige Priester schenken,“ sagt Papst Franziskus zur Gebetsintention für Monat März. Er erklärt im Video: “Beten wir darum, das Bußsakrament in neuer Tiefe erfahren zu dürfen, um so die grenzenlose Barmherzigkeit Gottes besser zu verkosten”.

von Papst und Kirche

Durch das Kontaktverbot ist beichten gehen sehr erschwert

In dieser schweren Zeit ist es praktisch unmöglich, beichten zu gehen. Vielleicht wird es noch lange dauern, bis wir zur Normalität zurückkehren können. Doch wenn Gott sieht, dass wir unsere Sünden wahrhaft bereuen, eilt er uns auf dem Weg zu ihm zurück beglückt entgegen. .

Leben als Christ

Gottes Barmherzigkeit

Es tut uns so gut, zu ihm zurückzukehren, wenn wir uns verloren haben! Ich beharre noch einmal darauf: Gott wird niemals müde zu verzeihen; wir sind es, die müde werden, um sein Erbarmen zu bitten. Der uns aufgefordert hat, » siebenundsiebzigmal « zu vergeben (Mt 18,22), ist uns ein Vorbild: Er vergibt siebenundsiebzigmal. Ein ums andere Mal lädt er uns wieder auf seine Schultern. Niemand kann uns die Würde nehmen, die diese unendliche und unerschütterliche Liebe uns verleiht. Papst Franziskus, ‘Evangeli

Rezar con san Josemaría

Ein Spiegelei als Buße

Eines Tages, als Josemaría schon fast sieben Jahre alt war, sprach seine Mutter mit ihm über das Bußsakrament. An jenem Nachmittag ging er an ihrer Hand zur Kirche, gut gekämmt wie immer. Auf dem Weg gab sie ihm die letzten Ratschläge, und er nahm sich besonders den Vorsatz der ‘almendra’ (Mandel) zu Herzen.

Relatos biográficos

Anna Riina

Ich bin Anna Riina, ich komme aus Finnland und bin 25 Jahre alt. Vor dreieinhalb Jahren bin ich katholisch geworden und jetzt als Katholikin sehr zufrieden, in Rom zu studieren, denn hier lebe ich in einer wirklich katholischen Atmosphäre.

Zeugnisse

Eine neue Sicht auf mein Leben

Mariam, Belgien

Zeugnisse

Die Beichte, ein Wunder der Liebe

“Sie haben gesagt und auch geschrieben, dass das Bußsakrament ein Wunder der Liebe ist...” Der hl. Josefmaria erklärt, warum die Beichte in der Tat ein Wunder der Liebe ist.

Rezar con san Josemaría

Ich entdeckte eine neue Welt

Dulce Rosa Pérez, Costa Rica

Zeugnisse

Ein Richter, der aber auch Vater und Freund ist

»Beinahe belustigend, Sie von der `Abrechnung´ reden zu hören, die unser Herr von Ihnen verlangen werde. Nein, für Sie wird Er kein Richter im strengen Sinne des Wortes sein, sondern einfach Jesus.« - Dieser Satz, von einem heiligmäßigen Bischof niedergeschrieben, der schon mehr als ein bedrücktes Herz aufgerichtet hat, kann auch dein Herz aufrichten.

Rezar con san Josemaría

Die Eucharistie und das Bußsakrament

Bilder von einem Treffen in Peru, am 13. Juli 1974. Der hl. Josefmaria spricht über die Sakramente, besonders über die Beichte und die Eucharistie, durch die die Beziehung zu Gott gestärkt wird.

Rezar con san Josemaría