Stichwort: Bußsakrament

Es gibt 16 Ergebnisse für "Bußsakrament"
Gottes Barmherzigkeit

Gottes Barmherzigkeit

Es tut uns so gut, zu ihm zurückzukehren, wenn wir uns verloren haben! Ich beharre noch einmal darauf: Gott wird niemals müde zu verzeihen; wir sind es, die müde werden, um sein Erbarmen zu bitten. Der uns aufgefordert hat, » siebenundsiebzigmal « zu vergeben (Mt 18,22), ist uns ein Vorbild: Er vergibt siebenundsiebzigmal. Ein ums andere Mal lädt er uns wieder auf seine Schultern. Niemand kann uns die Würde nehmen, die diese unendliche und unerschütterliche Liebe uns verleiht. Papst Franziskus, Evangeli

Gebetstexte
Ein Spiegelei als Buße

Ein Spiegelei als Buße

Eines Tages, als Josemaría schon fast sieben Jahre alt war, sprach seine Mutter mit ihm über das Bußsakrament. An jenem Nachmittag ging er an ihrer Hand zur Kirche, gut gekämmt wie immer. Auf dem Weg gab sie ihm die letzten Ratschläge, und er nahm sich besonders den Vorsatz der almendra (Mandel) zu Herzen.

Aus seinem Leben

Anna Riina

Ich bin Anna Riina, ich komme aus Finnland und bin 25 Jahre alt. Vor dreieinhalb Jahren bin ich katholisch geworden und jetzt als Katholikin sehr zufrieden, in Rom zu studieren, denn hier lebe ich in einer wirklich katholischen Atmosphäre.

Zeugnisse

Die Beichte, ein Wunder der Liebe

“Sie haben gesagt und auch geschrieben, dass das Bußsakrament ein Wunder der Liebe ist...” Der hl. Josefmaria erklärt, warum die Beichte in der Tat ein Wunder der Liebe ist.

Ein Richter, der aber auch Vater und Freund ist

Ein Richter, der aber auch Vater und Freund ist

»Beinahe belustigend, Sie von der `Abrechnung´ reden zu hören, die unser Herr von Ihnen verlangen werde. Nein, für Sie wird Er kein Richter im strengen Sinne des Wortes sein, sondern einfach Jesus.« - Dieser Satz, von einem heiligmäßigen Bischof niedergeschrieben, der schon mehr als ein bedrücktes Herz aufgerichtet hat, kann auch dein Herz aufrichten.

Gebetstexte

Die Eucharistie und das Bußsakrament

Bilder von einem Treffen in Peru, am 13. Juli 1974. Der hl. Josefmaria spricht über die Sakramente, besonders über die Beichte und die Eucharistie, durch die die Beziehung zu Gott gestärkt wird.

Wie der verlorene Sohn

Während eines Beisammenseins 1972 in Pamplona in Spanien sprach der hl. Josefmaria darüber, wie wichtig der innere Kampf in den kleinen Dingen jeden Tages ist, denn “die Liebe macht alles Kleine groß”.

Ohne Angst, Großes in Angriff zu nehmen

Ohne Angst, Großes in Angriff zu nehmen

"Ich sehe wohl, dass einige schreiben, ich sei ein Heiliger, ich weiß aber, dass das nicht wahr ist, denn ich bin ein Sünder. Andere schreiben, ich sei ein Teufel, aber das ist auch nicht wahr, denn ich bin Sohn Gottes." Ich denke, diese Worte erklären zum einen die Freude, die der hl. Josefmaria ausstrahlte, da er nie beleidigt war, und zum anderen seinen apostolischen Eifer, der ihn antrieb, im vollen Vertrauen auf Gott, seinen Vater, große Dinge zum Wohl der Kirche in Angriff zu nehmen.

Bibliografie

Das Sakrament der Buße

Die Beichte ist das Sakrament, in dem Gott uns vergibt. In ihm, so sagt der hl. Josefmaria, begegnen wir Christus”, der Vater und Mutter ist”.

Gott verzeiht uns

Gott verzeiht uns

Der Christ ist nicht krampfhaft darauf bedacht, von Gott einen tadellosen Leistungsnachweis zu erhalten. Jesus hat Verständnis für unsere Schwachheit und zieht uns wie über eine sanft ansteigende Ebene zu sich hin.

Gebetstexte