Das Opus Dei in der Schweiz

Kurzgeschichte des Opus Dei in der Schweiz

Die Arbeit des Opus Dei in der Schweiz begann 1956 in Zürich. Sie hat sich später ausgedehnt durch Zentren in Freiburg i. Ue. (1966), Genf (1975), Lausanne (1991) und Lugano (1997).

Nachrichten

Toni Zweifel und die Limmat Stiftung

Wie helfen wir den Armen wirksam? Die Frage trieb den Schweizer Ingenieur Toni Zweifel früh um. Eine Videokonferenz lässt Zeitzeugen zwischen Lima und Zürich zu Wort kommen.

Heiligkeit für Alle

Die Schweiz ist wohlbekannt für ihre atemberaubenden Landschaften, imposanten Berge und schimmernde Täler, für ihre Seen, die jedes Jahr viele Touristen anziehen. Aber wussten Sie, dass die Schweiz auch an die 80 Heilige und Selige kennt?

Toni Zweifel

Toni Zweifel und die Limmat Stiftung

Wie helfen wir den Armen wirksam? Die Frage trieb den Schweizer Ingenieur Toni Zweifel früh um. Eine Videokonferenz lässt Zeitzeugen zwischen Lima und Zürich zu Wort kommen.

Die familiären Wurzeln von Tonis sozialem Engagement

Toni entstammte einer Unternehmerfamilie. Sein Großvater Federico Zweifel verliess kurz nach der Lehre seine Heimat im Schweizer Kanton Glarus und fand im norditalienischen Capriolo eine Anstellung in der Textilbranche.

Play

Toni Zweifel - Zeugnisse seiner Freunde

Die diözesane Phase von Toni Zweifels Seligsprechungsprozess wurde am 2. Juli 2020 in Zürich unter dem Vorsitz des Apostolischen Administrators, Bischof Peter Bürcher abgeschlossen. Zum Anlass dieses Ereignisses organisierte der schweizerische Opus-Dei-Informationsdienst am darauf folgenden 6. Juli eine Zoom-Konferenz in italienischer Sprache. Wir bringen daraus einige Zeugnisse von Freunden und Verwandten von Toni.

Initiativen und Zeugnisse

"Das Opus Dei gibt meinem Leben mehr Farbe und Intensität"

Ich heisse Susanna Genasci und bin seit neun Jahren mit Luca verheiratet. Wir haben drei Kinder: Raul, Leandro und Lidia. Ich habe an der Universität Freiburg Erziehungswissenschaften studiert und mit einem Lizenziat abgeschlossen. Seitdem arbeite ich als Sonderpädagogin in einer Einrichtung für Kinder von 0-6 Jahren mit Entwicklungsstörungen.