Spuren im Schnee (I) Patrizia

Erstes Video von Spuren im Schnee, 90 Jahre im Dienst an der Gesellschaft. Patrizia ist verheiratet, sie wohnt im Tessin und ist Mitarbeiterin des Opus Dei.

Erstes Video von Spuren im Schnee, 90 Jahre im Dienst an der Gesellschaft.

Patrizia ist verheiratet, sie wohnt im Tessin und ist Mitarbeiterin des Opus Dei.

**********************************************************************

Mein Name ist Patrizia Besomi und ich wohne in Capriasca, einer Stadt im Kanton Tessin. Ich bin mit Mateo verheiratet und habe 5 Kinder: drei, die wegen ihres Studiums auswärts wohnen, und zwei, die zu Hause sind.

Ich habe das Opus Dei durch eine Freundin kennengelernt: Camilla, die mich zu einer Youcat-Sitzung eingeladen hatte; ich ging mit ihr dahin und kannte niemanden. Das erste, was mich wirklich beeindruckte, war der Empfang ̶ ich fühlte mich sehr willkommen und mochte diesen Aspekt sehr; danach besuchte ich Besinnungsstunden, und von diesem Moment an begann ich zu entdecken, was das Werk war.

Die grosse Neuheit für mich war die Botschaft von Escrivá: Die Heiligung im täglichen Leben.

Es mag wie ein banaler Satz klingen, aber wenn du diese Heiligung in dem lebst, was du tust, im normalen Leben ̶ ich muss sagen, dass mein Leben sehr gewöhnlich ist ̶ ich kümmere mich um das Haus, meine Kinder und nehme zusammen mit ihnen an ehrenamtlichen Aktivitäten teil – dann verändert dich diese Bemühung, alles für Jesus zu tun; es verändert deinen Tag komplett, dein Leben und nicht nur deines, sondern auch das deiner Familie, weil du eine andere Perspektive auf deinen Mann, deine Kinder, die Menschen um dich herum einnimmst.

Das bedeutet nicht, dass du plötzlich besser bist, denn deine Schwächen und Fehler sind immer noch da; aber was ich tue, macht einen grösseren Sinn und ich wachse, während ich es tue.

Ein weiterer positiver Aspekt meiner Begegnung mit dem Werk ist es, dich regelmässig weiterbilden zu können; eine kontinuierliche geistliche Ausbildung zu erhalten, aber auch eine kulturelle und menschliche Ausbildung; denn um das Evangelium in dieser Welt zu bezeugen, muss man eine geeignete Bildung haben und informiert sein. Die umfassende Bildung, die das Werk in Kursen, Vorträgen usw. bietet, hilft dir, in der Gesellschaft gegenwärtiger zu sein.