Anzahl Artikel: 18

Karsamstag: Wo ist dein Leben geblieben? - Audio-Betrachtung

Karsamstag: Wo ist dein Leben geblieben? Christus liegt im Grab. Wir betrachten das Schweigen Gottes. Herr, ich möchte fest glauben, wachen und beten. Ich möchte als Kind Gottes leben. Üben wir uns in die große Hoffnung ein, die uns als Christen geschenkt ist. Eine Betrachtung von 2020 mit Bernhard Augustin

Betrachtendes Gebet

Gründonnerstag: „Tut dies zu meinem Gedächtnis“ - Audio-Betrachtung

Wir wollen die Karwoche nicht bloß betrachten, sondern miterleben. „Herr, lehre mich, Dich so zu empfangen, wie Du es möchtest.“ Der einzig mögliche Schlüssel zum Verständnis dieser Tage ist die Liebe, die der Herr zu uns hat. Nicht zu einem unbekannten Kollektiv, sondern persönlich, zu jedem einzelnen von uns. Eine Betrachtung zum Gründonnerstag 2020 mit dem Regionalvikar des Opus Dei, Robert Weber, Wien.

Betrachtendes Gebet

Karwoche-Mittwoch

Am Palmsonntag begann die Karwoche. Hier finden Sie einige Texte des heiligen Josefmaria über das Kreuz Christi.

geistlicher Impuls für den Tag

Dienstag der Karwoche: “Das Kreuz auf deinen Schultern, auf deinen Lippen ein Lächeln”

Je mehr du Christus gehören willst, um so mehr Gnade wirst du empfangen für deine Wirksamkeit auf Erden und für die ewige Glückseligkeit. Aber du mußt dich dazu entschließen, den Weg der Hingabe zu gehen: das Kreuz auf deinen Schultern, auf deinen Lippen ein Lächeln und in deiner Seele ein Licht. (Der Kreuzweg, II. Station , 3)

geistlicher Impuls für den Tag

Montag der Karwoche: “Eine Gelegenheit, die Stunden zu betrachten, in denen sich das Leben Jesu vollendet ”

Unsere Sünden sind die Ursache der Passion: jener Tortur, die das liebenswerte Antlitz Jesu - perfectus Deus, perfectus homo - verunstaltete. Auch jetzt stehen uns, im Blick auf den Herrn, unsere Erbärmlichkeiten im Wege. Deshalb erscheint uns seine Gestalt manchmal verzerrt und schattenhaft.

geistlicher Impuls für den Tag

Karwoche: Er liebte uns bis zur Vollendung

Die Karwoche ist die Mitte des Kirchenjahres: In diesen Tagen durchleben wir wieder die entscheidenden Stunden unserer Erlösung. Die Kirche nimmt uns in ihrer Weisheit und Kreativität gewissermaßen an der Hand und führt uns vom Palmsonntag bis hin zum Kreuz und zur Auferstehung unseres Herrn.

Glaube im Alltag

Ostern: „Ich bin erstanden und bin immer bei dir“

Die österliche Zeit mit ihrer überbordenden Freude erstreckt sich von der Ostervigil bis zum Pfingstsonntag. In diesen fünfzig Tagen überschüttet uns die Kirche mit ihrer Freude über den Sieg des Herrn über den Tod. Christus lebt und kommt, um uns zu begegnen.

Glaube im Alltag

Audio-Betrachtung - Der Palmsonntag eröffnet die Feier der Osterliturgie

Das Leiden und Sterben des Herrn steht über aller Zeit. Eine gute Osterbeichte verbindet uns mit Ihm. Er ladet uns ein, Ihn zu begleiten in der Sorge um Kirche und Welt. Von Klaus Küng, Wien.

Betrachtendes Gebet

"Christus, Spiegelbild unserer Schwachheit" - Audio des Prälaten

Dritter Teil der Überlegungen von Msgr. Fernando Ocariz über die Passion des Herrn. In diesem Audio denkt er über die Figur des "Ecce Homo" nach. Der gemarterte Christus, der sich den Menschen in seiner Schwachheit zeigt.

Homilien, Artikel, Interviews

"Das Neue Gebot des Herrn" - Audio Betrachtung des Prälaten

Zweites Audio des Prälaten des Opus Dei über die Passion des Herrn. Das zentrale Thema ist das "Neue Gebot des Herrn", das wir tagtäglich bei uns zu Hause durch viele kleine Taten aus Liebe verwirklichen können.

Betrachtendes Gebet