Anzahl Artikel: 11

Video: Lorenzo De Vittori, von der Astrophysik zum Priestertum

In diesem kurzen Videointerview spricht Lorenzo über seine Berufung und den Weg, der ihn zu diesem Moment geführt hat: Am Samstag, 21. Mai, wird er zusammen mit 23 anderen Gläubigen des Opus Dei zum Priester geweiht.

Das Opus Dei in diesem Land

Schweizer Ingenieur auf dem Weg zur Seligsprechung

Am 2. Juli fand in Zürich in der Schweiz die feierliche Schlusssitzung der diözesanen Phase des Seligsprechungsprozesses von Toni Zweifel statt. Zürich gehört zum Schweizer Bistum Chur.

Nachrichten

Als Lehrer die Corona-Krise meistern

Geschlossene Schule, geschlossene Kirche: Wie der Mittelschullehrer Thomas R. aus der Not eine Tugend macht

Das Opus Dei in diesem Land

Das Opus Dei ist eine Familie

Lorenzo De Vittori (29) hat Theoretische Physik an der ETH Zürich studiert und an der Universität Zürich in Astrophysik doktoriert. Begeisterter Bergsteiger und Eishockeyspieler, arbeitet er als Mathematiker für eine multinationale Versicherungsgesellschaft und leitet ein Studentenhaus und einen Jugendclub.

Das Opus Dei in diesem Land

Das Opus Dei hat mir ein herrliches Ideal gezeigt

Ich heisse Thomas Roman und bin seit 25 Jahren verheiratet. Ich habe fünf Kinder zwischen 14 und 24 Jahren, wohne in Wittenbach SG und arbeite seit 28 Jahren als Hauptlehrer für Französisch am kantonalen Gymnasium in St. Gallen.

Das Opus Dei in diesem Land

Eine Biografie über Toni Zweifel erschienen

Am kommenden 21. September wird im Studentenhaus Allenmoos in Zürich die Biografie Toni Zweifel – geheiligter Alltag vorgestellt.

Nachrichten

"Gott existiert , ich habe ihn getroffen...dank dem Opus Dei!"

Alain Voirol ist verheiratet und hat 7 Kinder. Er ist elektroingenieur und lehrt in einer technischen Fachschule Elektronik, Automatik, Informatik und andere industrielle Berufe für Auszubildende und Fachkräfte.

Das Opus Dei in diesem Land

'Dem Werk anzugehören hilft mir, mich dem Herrn zu nähern'

Daria Gianella ist selbständig arbeitende Psychologin und Psychotherapeutin in Lugano.

Das Opus Dei in diesem Land

"Ich habe das Opus Dei schon immer als eine Fortsetzung meiner Taufberufung wahrgenommen"

Stefano Frondoni ist verheiratet mit Luisa. Sie haben sechs Kinder, drei Jungs und drei Mädchen. Der Älteste hat gerade den Hochschulabschluss als Ingenieur gemacht, der Jüngste ist noch in der Primarschule. Stefano hat Wirtschaft studiert und kümmert sich um Vermögensverwaltung in einer Bank in Lugano.

Das Opus Dei in diesem Land

"Ohne das Opus Dei würde mir eine Plattform fehlen, um Christus im Alltag nahe zu sein"

Ich heisse Andi Meier, bin 48 Jahre alt und seit 30 Jahren Mitglied des Opus Dei. Ich habe einen Masterabschluss in Betriebswirtschaft (Uni Zürich) und arbeite als Geschäftsführer eines gemeinnützigen Vereins und als Finanzleiter einer gemeinnützigen Stiftung. Nebenberuflich widme ich mich der Leitung eines Studentenhauses und eines Jugendclubs.

Das Opus Dei in diesem Land