Novene zu Monste Grases

Am 26. April 2016 bestätigte Papst Franziskus den heroischen Tugendgrad, den Montse Grases mit ihrem Leben erreicht hat. Seit dem trägt sie den Titel „Dienerin Gottes“.

Opus Dei in der Schweiz
Opus Dei - Novene zu Monste Grases

Montserrat Grases, genannt Montse, wurde am 10. Juli 1941 in Barcelona als viertes von neun Geschwistern geboren. Die Erziehung, die sie von ihren Eltern erhielt, war von einer schlichten Frömmigkeit und einer grossen Liebe zur Freiheit geprägt.

1957 spürte sie, dass Gott sie zum Opus Dei rief, um mitten in der Welt einem Weg der Heiligkeit und der Fülle des christlichen Lebens zu folgen. Nach reiflicher Überlegung und entsprechender Beratung bat sie um die Aufnahme in das Werk.

Die Säulen ihres Kampfes um die Heiligkeit waren die Liebe zur heiligsten Menschheit Christi, die eucharistische Frömmigkeit, die Andacht zur Muttergottes, eine tiefe Demut und das Bemühen, den anderen zu dienen. Sie verstand es, ihre schulischen Pflichten und die tausend Kleinigkeiten des Alltags mit einem liebevollen Blick auf Gott zu tun.

Im Juni 1958 stellten die Ärzte ein bösartiges Knochenleiden in einem Bein fest. Die heftigen Schmerzen ertrug Montse mit heroischem Starkmut.

Mit ihrer ansteckenden Fröhlichkeit, die sie nie verlor, und ihrer Fähigkeit zur Freundschaft brachte sie während ihrer Krank- heit etliche Freundinnen und Mitschülerinnen Gott näher. Sie starb am 26. März 1959, einem Gründonnerstag, im Alter von 17 Jahren. Ihre letzte Ruhestätte befindet sich in der Krypta der Marien-Kapelle des Studentinnenhauses Bonaigua, in der Strasse Jiménez i Iglesias 1, 08034 Barcelona.

Am 26. April 2016 bestätigte Papst Franziskus den heroischen Tugendgrad, den Montse Grases mit ihrem Leben erreicht hat. Seit- dem trägt sie den Titel „Dienerin Gottes“. Der Postulator ihres Heiligsprechungsprozesses erklärte dazu: „Mit der Verleihung dieses Titels bekundet die Kirche, dass Montse ein Vorbild ist, das den Gläubigen zur Verehrung und zur Nachahmung vorgestellt wird. Und ausserdem ermuntert sie uns, Montse um ihre Fürsprache zu bitten, um im Gebet von Gott erhört zu werden.

Sie können hier die Novene herunterladen.

Mehr über Monste Grases: https://opusdei.org/de-ch/section/montse-grases/