Betrachtungstext: „Alle sollen eins sein“ - Gebetswoche für die Einheit der Christen

Die Weltgebetswoche für die Einheit der Christen wird von 18. bis 25. Jänner (Fest der Bekehrung des hl. Paulus) begangen. Wir stellen hier ein E-Book zum Download bereit, das für jeden Tag der Gebetsoktave Texte zur Betrachtung anbietet.

Texte zur Betrachtung für jeden Tag der Gebetsoktav: PDF

Texte zur Betrachtung für jeden Tag der Gebetsoktav: Epub

Texte zur Betrachtung für jeden Tag der Gebetsoktav: Mobi

1. Tag, 18. Jänner: Das Gebet Jesu: „Alle sollen eins sein.“ Der Ursprung dieser Gewohnheit und die Wichtigkeit der Einheit. Christus in den anderen erkennen.

2. Tag, 19. Jänner: Das Gebet: Zentrum der ökumenischen Arbeit. Persönliche Bekehrung, um das Gedächtnis zu reinigen. Wege des Ökumenismus: Dialog und gemeinsame Arbeit.

3. Tag, 20. Jänner: Die Einheit in der Kirche. Die Ordnung der Liebe. Einheit in der Vielfalt.

4. Tag, 21. Jänner: Die Kirche ist nach ihrem Ursprung und ihren Zielen heilig. Der Kampf um die Heiligkeit in ihren Gliedern. Die Heiligen sind ein Band der Einheit.

5. Tag, 22. Jänner: Die Kirche ist ihrem Wesen nach katholisch und universal. Zeichen der Katholizität ist die Vielfalt in den Fragen, die der freien Meinung überlassen sind. Der Eifer für die Seelen soll uns dazu führen, allen alles zu werden.

6. Tag, 23. Jänner: Christus wollte die Kirche auf die Apostel gründen. Alle Christen sind berufen, Apostel zu sein. Apostolat ad fidem und ad gentes.

7. Tag, 24. Jänner: Christus erwählt den heiligen Petrus und seine Nachfolger. Der Papst bestärkt die Katholizität in der Einheit. Einheit mit dem Papst bedeutet auch Einheit mit seinem Lehramt.

8. Tag, 25. Jänner, Bekehrung des hl. Paulus: Die Gnade Gottes bekehrt Paulus. Der Herr rechnet mit uns, wie er mit dem heiligen Paulus rechnete. Der heilige Paulus ist ein Vorbild für das Erreichen der Einheit.