Anzahl Artikel: 107

Ein Leben aus der Hoffnung

"Die Tugend der Hoffnung! Damit habe ich meiner Ansicht nach ein Schlüsselwort zum Verständnis des Gründers des Opus Dei gegeben." Die lebendigen Erinnerungen eines Zeitgenossen und Freundes von Josemaria Escrivá eröffnen einen weiteren Weg zum Verständnis dieses leidenschaftlichen Verfechters der Heiligkeit 'mitten auf der Straße'.

Dokumentation

40. Jahrestag der Eröffnung von Torreciudad

Im Monat Juli wurde der 40. Jahrestag der Eröffnung des Wallfahrtsortes Torreciudad begangen. Die erste hl. Messe dort war am 7. Juli 1975 als Seelenamt für Josefmaria Escrivá gefeiert worden, der am 26. Juni 1975 verstorben war.

Nachrichten

Den Glauben der Anderen achten

1993, während eines Beisammenseins in Zürich, sprach der selige Alvaro über den Respekt, den wir den Glaubensüberzeugungen anderer entgegenbringen müssen.

Kurzvideos

Wie feierte der heilige Josefmaria Weihnachten?

Erinnerungen verschiedener Menschen, die mit dem heiligen Josefmaria im Laufe der Jahre zusammen waren, zeigen, wie der Gründer des Opus dei das Weihnachtsfest feierte. Sie erzählen von seiner Liebe zum Jesuskind und zur Heiligen Familie und den liebevollen Aufmerksamkeiten für seine Umgebung.

aus seinem Leben

Getsemani, der Ort des Gebetes und der Agonie des Herrn

Die Berichte der Evangelien überliefern uns, dass sich der Herr nach Beendigung des Letzten Abendmahls zurückzog. Wie üblich begab er sich zum Ölberg (Lk 22, 39) auf die andere Seite des Baches Kidron (Joh 18, 1) und gelangte mit seinen Jüngern zu einem Ort, der Getsemani genannt wird. Aus diesen Schilderungen erfährt man, dass es sich um einen Garten handelt, in dem es eine Olivenpresse gab. Das ist nämlich die Übersetzung für Getsemani. Dieser Ort befand sich außerhalb der Stadtmauern von Jerusalem, im O

Dokumentation

Eine Ortschaft namens Emmaus

In den Evangelien ist die Auferstehung des Herrn klar und unmissverständlich bezeugt. Neben den ersten Zeugnissen über das leere Grab gibt es verschiedene Schilderungen von den Erscheinungen des Auferstandenen. Lukas beschreibt ausführlich und bewegend die Begegnung Jesu mit den Jüngern von Emmaus.

Dokumentation

„Ich danke Gott dafür, dass er mir Cosimo so geschickt hat, wie er ist“

Stefania lebt in Florenz (Italien). Die Geburt ihres geistig behinderten Kindes war eine große Herausforderung, die sie dank ihres Glaubens angenommen und damit vieles in Bewegung gesetzt hat. Sie hat für behinderte Jugendliche Arbeitsprojekte mit Zukunft begonnen, darunter ein Restaurant und ein Web-TV.

Persönliche Zeugnisse

Bei der Familie von Nazareth

Nazareth verfügt über mehrere Gebäude, die noch einen besonderen Bezug zum Leben Jesu dort haben: Die Verkündigungskirche oder die Kirche des hl. Josef, jedenfalls Orte, die an den Aufenthalt der Heiligen Familie in Nazaret erinnern. Lesen sie den dritten Artikel der Folge von "Spuren unseres Glaubens".

Dokumentation

Der Tempel in Jerusalem

Für jeden Christen ist die Heilige Stadt voll wunderbarer Erinnerungen an das irdische Leben des Erlösers: Jerusalem ist die Stadt, in der Jesus stirbt und von den Toten aufersteht. Sie ist die Bühne seiner Predigt und seiner Wunder, und hier wird auch die Kirche geboren.

Dokumentation

Bethanien- das Heiligtum der Auferweckung des Lazarus

Das Evangelium berichtet uns, dass Jesus nichts hatte, wohin er sein Haupt legen konnte, aber es erzählt uns auch, dass Er geliebte und vertraute Freunde besaß, die Ihn in ihr Haus aufnehmen wollten.“ (Christus begegnen, 108) Unter diesen Freunden nehmen die Geschwister Martha, Maria und Lazarus, die in Bethanien lebten, einen besonderen Platz ein.

Dokumentation