Anzahl Artikel: 10

Die Quellen der mündlichen Verkündigung des hl. Josefmaria

In einem Artikel aus dem ersten Band von "Studia et Documenta" beschreibt der Autor, José Antonio Laoarte, die dokumentarische Quelle - ihre Entstehung, ihre Bedeutung und den aktuellen Stand - der Texte der mündlichen Predigt des hl. Josemaría Escrivá de Balaguer, die im Generalarchiv der Prälatur Opus Dei aufbewahrt werden.

Dokumentation

Der hl. Josefmaria und meine Arbeit als Malerin

Ana María Balmaceda ist eine Malerin aus Chile. Sie begegnete dem Gründer des Opus Dei 1974 und lernte von ihm, ihre künstlerische Arbeit mit ihrem Glauben zu durchtränken.

Zeugnisse

Der Eiszapfen

Cecilia Christiansen

Verehrung und Gebetserhörungen

Videos anlässlich des Priesterjahres

Anlässlich des Priesterjahres, das Benedikt XVI. ausgerufen hat, stellen wir eine Reihe von Filmen mit diesen Treffen mit Priestern vor, in denen der heilige Josefmaria ihnen für ihre Treue dankt und sie ermutigt, “hundert Prozent” Priester zu sein.

Nachrichten

Ein neuer Kanal des hl. Josefmaria auf YouTube

Millionen Menschen verbringen einen beachtlichen Teil ihres Tages vor einem Computer und im Internet. Deswegen ist ein Kanal mit Videos vom hl. Josefmaria auf YouTube eingerichtet worden.

Nachrichten

Filmaufnahmen von Treffen mit Priestern

Anlässlich des Priesterjahres, das Benedikt XVI. ausgerufen hat, stellen wir eine Reihe von Filmen mit diesen Treffen mit Priestern vor, in denen der heilige Josefmaria ihnen für ihre Treue dankt und sie ermutigt, “hundert Prozent” Priester zu sein.

Nachrichten

Das Gebet des Rosenkranzes

Der hl. Josefmaria rät, den Rosenkranz als Zeichen der Liebe zu Maria zu beten

Beten mit dem hl. Josefmaria

Eine Harfenspielerin aus Paraguay

Nimia Pintos, eine Harfenspielerin aus Paraguay, erzählt von ihrer Begegnung mit dem Gründer des Opus Dei am 18. Juni 1974 in Buenos Aires.

Zeugnisse

Die Schwarze Muttergottes von Guadalupe

Am 15. Mai 1970 kam der hl. Josefmaria am frühen Morgen in Mexiko an. „Meine Kinder, in diesem Monat (...) habe ich barfuss eine Wallfahrt nach ’Torreciudad’ gemacht, um Maria zu ehren. Ich war auch in Fatima, ebenfalls barfuss, um unsere Herrin im Geist der Buße zu ehren. Jetzt bin ich nach Mexiko gekommen, um eine Novene zu unserer Mutter zu halten (...). Ich denke, dass ich sagen kann, dass ich sie so liebe wie die Mexikaner.“

aus seinem Leben

Katechetische Reisen

Im Jahr 1970 fasste der heilige Josefmaria den Entschluss, sich aufzumachen, um die Menschen im Glauben und in der Hoffnung zu stärken. Er machte ausgedehnte Reisen durch verschiedene Läner, auf denen er vielen Menschen begenete. Seine Antworten auf ihre Fragen weckten in ihnen den Wunsch nach einem erneuerten Leben aus dem Glauben.

aus seinem Leben