Ausbildung von Lehrern in Nigeria

Mit 55 Euro im Monat kann man die Ausbildung der Lehrer an einer Schule mit 300 Schülern unterstützen. Das Projekt zielt auf die Verbesserung der Unterrichtsqualität an öffentlichen Schulen in Nigeria ab.

Der hl. Josefmaria und  Harambee Africa International

Dieses Projekt könnten Sie unterstützen:

"Ausbildung von Lehrern und Schülern an Öffentlichen Schulen zur Verbesserung des öffentlichen Bildungswesens und dem Ziel eines hohen Unterrichtsniveaus"

Förderer: Quality Assurance and Research Development Agency, Nigeria (QAARDAN)

Empfänger: 60 Lehrer; 300 Schüler aus 30 öffentlichen Schulen

Beitrag von Harambee: 20.000 Euro

Das Projekt zielt auf die Verbesserung der Unterrichtsqualität an öffentlichen Schulen in Nigeria ab. Dieses Ziel soll durch die Ausbildung von 150 Lehrern an 30 öffentlichen Schulen in den folgenden Bundesstaaten erreicht werden: Lagos, Anambra State, Enugu State, Ogun State, Oyo State, Federal Capital Territory, Abuja, Rivers State. Das Projekt wird vom „State Universal Basic Education Board“, einer staatlichen Kontrollbehörde im Bildungssektor, unterstützt, die bei der Auswahl der Schulen, an denen die QAARDAN tätig sein wird, hilft.

Sie möchte etwas lernen, was ihre Zukunft lebenswert macht

Im Mittelpunkt der Ausbildung stehen Unterrichtsmethoden und Unterrichtsaufbau, Motivation der Lehrer sowie die Vermittlung von Werten an die Schüler. Wenn 300 Schüler pro Schule daran teilnehmen, ergibt sich eine Gesamtzahl von etwa 9000 Schülern, die von diesem Projekt profitieren werden (300 Schüler x 30 Schulen).

Was bewirke ich mit einer Spende?

- Mit 55 Euro im Monat finanzieren Sie die Ausbildung von Lehrern an Schulen mit 300 Schülern. Jährliche Kosten: 660 Euro

- Mit 110 Euro im Monat unterstützen Sie die Ausbildung von Lehrern an zwei Schulen mit 600 Schülern. Jährliche Kosten: 1.320 Euro

- Mit 100 Euro im Monat kann didaktisches Material für die Ausbildung von 300 Schülern gekauft werden. Jährliche Kosten: 1.200 Euro

- Mit 200 Euro im Monat kann didaktisches Material für die Ausbildung von 600 Schülern gekauft werden. Jährliche Kosten: 2.400 Euro

Eine Geschichte

Janet ist 40 Jahre alt. Sie unterrichtet Biologie in der Ojodu Junior High School. Wie viele ihrer Kollegen sieht sie sich jeden Tag immensen Schwierigkeiten gegenüber. Der Großteil der Schüler kommt aus Familien mit geringem Einkommen, viele aus problematischen Verhältnissen. Zum anderen haben die Schulen eine mangelnde Infrastruktur, was keine qualitätiv befriedigende Arbeit erlaubt. Die Schüler haben sehr unterschiedliche Ziele: Einige wollen weiter lernen und im Dienstleistungssektor Arbeit finden, andere möchten ein Handwerk erlernen und gehen bereits bei einem ortsansässigen Handwerker in die Lehre. "Dank der Ausbildungskurse für Lehrer können diese sinnvolle Veränderungen in ihrem Umfeld bewirken", sagt Janet.

Die Lehrer erlernen Techniken zur Bewältigung problematischer Situationen, dazu moderne Didaktik und Methodik, um die Schüler individuell zu fördern. Außerdem wird ihnen die Bedeutung ihrer Arbeit klar, ihr Selbstbewusstsein wächst ebenso wie ihr Verantwortungsbewusstsein. "So werden die Lehrer zu einem Trampolin, von dem aus ihre Schüler in eine bessere Zukunft katapultiert werden."

Information über die Organisation Harambee Africa International