"Keiner gibt, was er nicht hat"

Sei überzeugt: Dein Apostolat besteht darin, Güte und Licht und Begeisterung auszustrahlen, mit deiner Großzügigkeit und Opferbereitschaft, mit deinem Fleiß und deiner Gewissenhaftigkeit andere anzustecken, durch das Beispiel eines grenzenlos hingegebenen Herzens, durch Weltkenntnis und ehrlichen, freudigen Gehorsam gegenüber der Kirche Beispiel zu geben. Aber: keiner gibt, was er nicht hat...(Die Spur des Sämanns 927)

Vergiß nicht: Je tiefer du überzeugt bist, desto leichter überzeugst du! (Die Spur des Sämanns 929)

"Man zündet nicht ein Licht an und stülpt ein Gefäß darüber, sondern man stellt es auf den Leuchter; dann leuchtet es allen im Haus. So soll euer Licht vor den Menschen leuchten, damit sie eure guten Werke sehen und euren Vater im Himmel preisen". Und als die Zeit seines Wirkens auf Erden vollendet ist, befiehlt der Herr: "Euntes docete" - geht hin und lehrt! Er will, daß sein Licht in den Taten und Worten seiner Jünger aufleuchtet - auch in deinem Handeln, in deinem Reden...(Die Spur des Sämanns 930)

Der katholische Glaube sei veraltet und deshalb nicht mehr annehmbar... Noch älter ist die Sonne, und sie hat nicht verloren an Licht; noch urtümlicher ist das Wasser, und es stillt nach wie vor den Durst und erfrischt... (Die Spur des Sämanns 937)

Manche Menschen wissen nur darum nichts von Gott, weil noch nie jemand in einer verständlichen Weise mit ihnen darüber gesprochen hat. (Die Spur des Sämanns 941)

Glaub mir: Das Apostolat, die Katechese - sie müssen, gleich den Blutgefäßen des menschlichen Körpers, in alle Bereiche der Gesellschaft hinein verzweigt sein. Jeder einzelne soll erreicht werden. (Die Spur des Sämanns 943)