"Lehre mich den richtigen Umgang mit deinem Sohn!"

Wenn du selber nicht mit Christus im Gebet und im Brot verkehrst, wie willst du Ihn dann den anderen vermitteln? (Der Weg 105)

Wenn du Jesus in der Eucharistie Dank sagst, dann unterlasse es nie, Unsere Liebe Frau zu preisen; denn sie - die reine, makellose Jungfrau - brachte den Herrn zur Welt. 

Und mit der Kühnheit eines Kindes darfst du dem Herrn zurufen: Geliebter Jesus, gepriesen sei die Mutter, die Dich geboren hat. 

Gewiß wird Er darüber Freude empfinden und deine Seele mit noch mehr Liebe erfüllen. (Im Feuer der Schmiede 70) 

Suche Gott im Innersten deines unverdorbenen, reinen Herzens; in der Tiefe deiner Seele, wenn du Ihm treu bist! Und verliere niemals diese Vertrautheit mit Ihm! 

Wenn du einmal nicht weißt, wie du zum Herrn sprechen sollst; wenn dir nichts einfällt oder du es nicht wagst, Jesus in dir zu suchen, dann flüchte zu Maria - sie ist die "tota pulchra", die ganz reine, wunderbare Jungfrau -, und vertraue dich ihr an: Du, unsere Herrin und Mutter, dich hat der Herr dazu auserkoren, mit deinen Händen Gott zu umhegen: Lehre mich - lehre uns alle! - den richtigen Umgang mit deinem Sohn! (Im Feuer der Schmiede 84)