„Quer durchs Gebirge“: Ein Comic über das Leben des hl. Josefmaria

Ein neues Comic über den Gründer des Opus Dei, den hl. Josemaria Escrivá, ist soeben erschienen. Das gebundene Buch richtet sich sowohl an Erwachsene wie an Jugendliche. Es kann in sieben Sprachen, darunter deutsch, bestellt werden.

vom Opus Dei

Die erste Szene des neuen Comics spielt in den Armenvierteln Madrids im Jahr 1928, dem Gründungsjahr des Opus Dei. Ein paar einfach gekleidete Kinder hören dem hl. Josefmaria zu. Er erklärt gerade, wie man sich mit einer Beichte auf die Erstkommunion vorbereitet.

Anhand solcher konkreter Szenen wollen die belgischen Autoren das Leben des hl. Josefmaria nachzeichnen. Paule Fostroy hat dabei einen Stil gefunden, der auch von jungen Lesern verstanden werden kann, die Zeichner J. Gillissen und E. Gabriel geben dem Comic eine realistische moderne Bildsprache.

Ziel des Buches ist es, den Kern der Botschaft des Gründers des Opus Dei überzubringen: Daß sich jeder in seiner Arbeit und in seinem Alltag heiligen und seinen Weg zu Gott finden kann. Die deutsche Fassung hat der Kölner Adamas-Verlag herausgebracht.