Die Apostel Petrus und Paulus

Mut! Du... kannst. - Sieh, was die Gnade Gottes aus dem verschlafenen, verleugnenden und feigen Petrus gemacht hat... Und aus dem Verfolger, Hasser und Fanatiker Paulus. (Der Weg 483)

Wenn wir in uns den Ruf zu einer Ganzhingabe vernehmen, die keine Vorbehalte und kein Zaudern kennt, antworten wir oft in falscher Demut, wie anfänglich Petrus... Doch hätten wir nur das große Herz dieses Apostels! Er läßt es nicht zu, daß jemand Jesus mehr liebt als er. Wer so liebt, muß auf diese Weise reagieren: Hier bin ich! Wasche meine Hände, mein Haupt, meine Füße! Reinige mich ganz! Denn ich will Dir ganz gehören. (Die Spur des

Sämanns 266)

Er trage die "Sorge für alle Gemeinden", schrieb der heilige Paulus. Dieser Ausruf des Apostels erinnert alle Christen - auch dich - an unsere Verantwortung: alles, was wir sind und vermögen, der Braut Christi, der heiligen Kirche, zu Füßen zu legen und sie in zartester Liebe auch auf Kosten von Besitz, Ehre und Leben zu lieben. (Im Feuer der Schmiede 584)