Stichwort: Liebe

Es gibt 52 Ergebnisse für "Liebe"

Nur keine Eile!

Ich möchte, dass die Gläubigen nur aufgrund einer Kniebeuge, die ich mache, sagen: Dieser Priester liebt Christus wirklich.

Maria, Mutter der Schönen Liebe

Maria, Mutter der Schönen Liebe

Ich habe Maria, der »Mutter der schönen Liebe«, eure Liebe anempfohlen. Nicht irgendeine beliebige Liebe ist da gemeint, sondern die Liebe schlechthin, die weder Verrat noch Berechnung, noch Vergessen kennt: die schöne Liebe, die vom dreimalheiligen Gott ausgeht und zu Ihm hinführt.

Gebetstexte
10 Fragen zur Ehe

10 Fragen zur Ehe

Antworten des hl. Josefmaria auf zehn Fragen über die Liebe, die Ehe, die Verlobungszeit, die Treue, die Erziehung der Kinder... Worauf gründet die Einheit der Familie? Was tun, wenn keine Kinder kommen?

Gebetstexte

Gesellschaftliches Engagement

"Ein Mensch oder eine Gesellschaft, die auf die Not und die Ungerechtigkeit nicht reagieren und sich nicht bemühen, sie zu lindern, sind nicht Mensch und nicht Gesellschaft nach dem Maße des liebenden Herzens Christi" (Hl. Josefmaria, Christus Begegnen, Nr. 167)

"So stark deine Liebe auch ist, nie wird sie groß genug sein.”

Die wirklichen Hindernisse, die dich von Christus trennen - der Hochmut, die Sinnlichkeit... - lassen sich durch Gebet und Buße überwinden. Gebet und Abtötung, das bedeutet auch Sorge für andere tragen und sich selbst vergessen. Wenn du danach lebst, wirst du sehen, wie die meisten Widerwärtigkeiten verschwinden, die dich jetzt bedrängen. (Der Kreuzweg 10. Station Nr. 4)

“Immer erpicht auf ‚das Deine’.”

Du Egoist. - Immer erpicht auf "das Deine". - Anscheinend fehlt dir jedes Gespür für die Brüderlichkeit Christi: du siehst in den anderen nicht Brüder - du siehst in ihnen Sprossen. Ich fürchte, du wirst schweren Schiffbruch erleiden. - Und dann, wenn du gescheitert bist, verlangst du von den anderen jene Liebe, die du ihnen heute versagst. (Der Weg 31)

“Das Volk der Kinder Gottes.”

Kinder Gottes sind wir. Träger der einzigen Flamme, die die Wege der Menschen auf Erden zu erhellen vermag; des einzigen Lichtes, vor dem Finsternis, Dämmerung, Schatten für immer entweichen. Der Herr bedient sich unser als Fackeln, damit dieses Licht hell erstrahlt... An uns liegt es, daß viele Menschen nicht im Dunkeln stehenbleiben, sondern Wege gehen, die zum ewigen Leben führen. (Im Feuer der Schmiede 1)

“Die Vollkommenheit findest du nur im Himmel.”

Dieser Mensch habe leider so viele Fehler! Mag sein... Aber abgesehen davon, daß du die Vollkommenheit nur im Himmel findest - auch du schleppst deine Fehler mit dir, und trotzdem ertragen dich die anderen; sie schätzen dich sogar, weil sie dich mit der Liebe lieben, die Christus seinen Jüngern entgegenbrachte. Und auch bei denen war die Last der Armseligkeiten nicht gerade klein. Lerne daraus! (Die Spur des Sämannns 758)