Tägliche Botschaft

Die gewiß nicht angenehme Aufgabe des Zurechtweisens

Es verbirgt sich viel Bequemlichkeit - und gelegentlich ein schwerwiegender Mangel an Verantwortungsbewußtsein - hinter der Haltung von Vorgesetzten, die der gewiß nicht angenehmen Aufgabe des Zurechtweisens aus dem Wege gehen, weil - so entschuldigen sie sich vor sich selbst - dies dem Betroffenen einen Schmerz zufüge.

Dadurch ersparen sie sich vielleicht Unerfreuliches in diesem Leben, setzen aber durch ihre Unterlassungen, die wirklich Sünden sind, ihr eigenes Heil und das des Betroffenen aufs Spiel (Im Feuer der Schmiede 577)

Ein Heiliger ist für viele Menschen und ihre Art zu leben "unbequem". Dies bedeutet jedoch keineswegs, daß er von sich aus unausstehlich sein müßte.

Sein Eifer soll niemals ...

Heiliger Josefmaria Escrivá
"Sei dir jeden Tag deiner Verpflichtung bewußt, heilig zu werden. - Heilig!"
HL. JOSEFMARIA, Gründer des Opus Dei