Filmaufnahmen von Treffen mit Priestern

Anlässlich des Priesterjahres, das Benedikt XVI. ausgerufen hat, stellen wir eine Reihe von Filmen mit diesen Treffen mit Priestern vor, in denen der heilige Josefmaria ihnen für ihre Treue dankt und sie ermutigt, “hundert Prozent” Priester zu sein.

Nachrichten

Zwischen 1972 und 1975 machte der heilige Josefmaria mehrmals lange Reisen durch die Iberische Halbinsel und Südamerika. Sein Ziel war es, im Rahmen einer großen Katechese zu vielen Menschen von Gott zu sprechen. In den Städten, die er besuchte, kam er bei zahlreichen Begegnungen mit Männern und Frauen, jungen Leuten und Priestern zusammen. Seine Antworten auf die Fragen, die ihm gestellt wurden, bewegten die Herzen und weckten in allen den Wunsch, ein wirklich christliches Leben zu führen und Christus und seiner Kirche treu zu sein. Während dieser Beisammensein wurde über alles gesprochen: über die Bedeutung des alltäglichen Lebens, die Berufung der Eheleute, die Möglichkeit – aller! –, inmitten der frohen und traurigen Ereignisse, der edlen Bestrebungen und der Schwierigkeiten heilig zu werden.

Der Gründer des Opus Dei legte besonders in die Treffen mit Priestern sein ganzes Herz. Er sprach mit ihnen darüber, wie nötig heiligmäßige Priester sind, er sprach über das Leben aus den Sakramenten, die Lage der Kirche und die aktuellen Probleme hinsichtlich der Pastoral, der Liturgie und vor allem der Nächstenliebe. Eindringlich rief er sie auf, ihre Brüder, die Priester auf der ganzen Welt, herzlich zu lieben.

Anlässlich des Priesterjahres, das Benedikt XVI. ausgerufen hat, stellen wir eine Reihe von Filmen mit diesen Treffen mit Priestern vor, in denen der heilige Josefmaria ihnen für ihre Treue dankt und sie ermutigt, “hundert Prozent” Priester zu sein.

Schauen Sie sich das erste Video an.