Auch ich darf "Menschenfischer" sein - dank des Opus Dei

Inge Hagsbacher ist Hauswirtschaftsmeisterin. Sie hat 5 Kinder und 9 Enkelkinder und ihr besonderes Engagement gilt der Familie.

Zeugnisse

Der Vorteil bei meinem Beruf ist, dass ich ihn jeden Tag ausüben kann, das möchte ich vorweg noch sagen. Die Bekanntschaft des hl. Josefmaria und des Werkes habe ich durch Mitarbeiter des Opus Dei gemacht, danach habe ich seine Schriften gelesen und auch Bücher über ihn und das Werk. Durch den Gebetszettel habe ich Vertrauen zu ihm entwickelt und auf einmal ein tiefes Wissen darum, dass auch ich Kind seines Gebetes bin.

Ich versuche, die Heiligkeit im Alltag zu leben, alle Frömmigkeitsübungen, die mir wichtig sind, genau und liebevoll zu verrichten und dadurch meinen Umgang mit Gott im Laufe des Tages immer vertrauter werden zu lassen. Auf diesem Weg der Heiligkeit engagiere ich mich immer wieder neu in der Familie, gebe mir Mühe, meine Arbeit gut zu tun und unter meinen Freundinnen apostolisch zu wirken.

Die Heiligung durch die Arbeit – im Beruf, in der Familienarbeit – ist heute besonders von Bedeutung, auch der Aspekt, diese Arbeit in Gebet zu verwandeln. Hier in Deutschland müssten die Menschen wieder mehr ihr Herz öffnen und Zeugnis geben von der Liebe zur Kirche und zum Papst und dann auch entsprechend für ihn beten.

Von den Reisen des hl. Josefmaria habe ich nur durch Erzählung erfahren, und da ist mir aufgefallen, dass er kurz nach dem Krieg in München Kardinal Faulhaber besucht und eine hl. Messe in der Dreifaltigkeitskirche gefeiert hat. Er kam damals von Innsbruck und fuhr die Olympiastraße bis nach München. Auf diesem Weg hat er für Bayern gebetet – das ist gewiss – und mittlerweile zeigen sich auch die Früchte seines Gebetes im Umkreis von Garmisch-Partenkirchen durch rege Teilnahmen an Einkehrabenden im Tagungshaus Zieglerhof in Ettal und Berufungen zum Opus Dei.

Natürlich erfahre ich die Fürsprache des hl. Josefmaria, aber auch ich danke Gott täglich für seine Person, dass er das Opus Dei ins Leben gerufen hat und uns ein so großes Vorbild der Treue, der Entsagung, der Liebe zu Gott und den Menschen ist. Und dafür, dass auch ich dabei sein darf und – nach den Worten Jesu an seine Apostel, die auch uns gelten – "Menschenfischer" bin.