Archiv

Es gibt 3647 Ergebnisse
Brief des Prälaten (14. Februar 2018)

Brief des Prälaten (14. Februar 2018)

„Danken wir Gott, denn alles kommt von ihm.“ Der Prälat schreibt über seine Reise nach Brasilien und über die lebendigen Zeugnisse von Gottesliebe und Hingabe, die hinter den beiden Jahrestagen des heutigen Tages stecken, an dem in diesem Jahr auch die Fastenzeit beginnt.

Auf die Fürsprache von Isidoro Zorzano: „Mein taubes Ohr wurde geheilt!“

Auf die Fürsprache von Isidoro Zorzano: „Mein taubes Ohr wurde geheilt!“

Im Dezember 2016 erklärte Papst Franziskus den spanischen Ingenieur Isidoro Zorzano (1902 – 1943) zum ehrwürdigen Diener Gottes. Bruno aus Brasilien hat eine große Andacht zu Isidoro. In diesem Kurzvideo erzählt er seine Gebeterhörung. Schon von Geburt an war Bruno an seinem linken Ohr taub. Eines Tages erfuhr er über die Website des Opus Dei von Isidoro und beschloss, zu ihm zu beten. Ein Monat später passierte etwas völlig Unerwartetes...

Isidoro Zorzano
Flüchtlinge bereiten sich in Salzburg auf die Taufe vor

Flüchtlinge bereiten sich in Salzburg auf die Taufe vor

In Österreich ließen sich im Jahr 2017 750 Erwachsene taufen und wurden katholisch. Bei rund drei Viertel handelt es sich um Muslime, viele davon sind Flüchtlinge. Im Bildungszentrum Juvavum in Salzburg bereiten sich zurzeit rund 15 Flüchtlinge auf ihre Taufe vor. Sie stammen u. a. aus dem Irak, Iran und Afghanistan – und sie haben Christus entdeckt.

Begräbnisfeier für Student Pedro in Manchester – mit 500 Gläubigen

Begräbnisfeier für Student Pedro in Manchester – mit 500 Gläubigen

Pedro Ballester, der 21-jährige Ingenieur-Student, der Mitte Januar an einer Krebserkrankung gestorben ist, ist am 23. Januar 2018 in Manchester beigesetzt worden. Dies geschah unter großer Anteilnahme von mehr als 500 Gläubigen, 30 Priestern und des britischen Erzbischofs Arthur Roche (67), der aus Rom angereist war.

vom Opus Dei
Die Ehe: Berufung und Weg zu Gott

Die Ehe: Berufung und Weg zu Gott

Papst Franziskus in Manila: „Eine Familie ohne Traum ist gar nicht möglich. Wenn in einer Familie die Fähigkeit zu träumen verloren geht, wachsen die Kinder nicht und wächst die Liebe nicht ..."

Menschliche Liebe
Brief des Prälaten 9. Januar 2018

Brief des Prälaten 9. Januar 2018

„Im menschlichen Bereich“, sagt uns der heilige Josefmaria, „möchte ich euch als Erbe die Liebe zur Freiheit und den Humor hinterlassen“. In seinem Brief, datiert am Geburtstag des Gründers, legt Fernando Ocariz die Bedeutung der Freiheit im Opus Dei dar.

"Ich begegnete Gott in einem Bettler in der U-Bahn"

"Ich begegnete Gott in einem Bettler in der U-Bahn"

Eine zufällige Begegnung mit einem Bettler in der Münchener U-Bahn brachte einen italienischen Chirurgen dazu, sein bisheriges Leben zu ändern und christlich auszurichten. Den gleichen Gefallen, den der Arzt dem Bettler verweigerte, gewährte ihm wenige Minuten später eine ihm unbekannte Person. Darin sah er einen Wink des Himmels, sich zu bekehren.

Guadalupe Ortiz de Landázuri: Ein Leben aus Liebe für Gott

Guadalupe Ortiz de Landázuri: Ein Leben aus Liebe für Gott

Guadalupe Ortiz de Landázuri (1916-1975) lernte das Opus Dei im Jahr 1944 kennen, dem sie sich als 27-jährige anschloss. Von da an wollte sie ihr Leben einer einzigen Aufgabe widmen: Christus mitten in der Welt nachzufolgen und die Heiligkeit im Alltag zu suchen. Als promovierte Chemikerin half sie zahlreichen Menschen mit ihrer Lehrtätigkeit, ihrem Glauben und ihrem Optimismus das Abenteuer des christlichen Lebens zu entdecken. Sie starb am 16. Juli 1975 im Ruf der Heiligkeit. Papst Franziskus bestätigte in einem Dekret vom 4. Mai 2017 ihren heroischen Tugendgrad. Damit wurde ein wichtiger Schritt im Heiligsprechungsverfahren der ehrwürdigen Dienerin Gottes Guadalupe gesetzt. Video (spanisch mit deutschen Untertiteln, 36 Min.)

Neuigkeiten