"Sofort zur Beichte gehen"

Bist du, mein Kind, zu Fall gekommen, dann sofort zur Beichte und zur geistlichen Aussprache: Zeige deine Wunde! Vielleicht ist ein chirurgischer Eingriff nötig, der weh tut - aber nur so kann man sie heilen und die Gefahr einer Infektion beseitigen. (Im Feuer der Schmiede 192)

Ich fasse deine "Krankengeschichte" zusammen: hier komme ich zu Fall - dort wieder auf die Beine... Letzteres ist das wichtigste. Werde also nicht müde in diesem inneren Kampf, auch wenn du nur im Schneckentempo vorankommst. Nur weiter! Du weißt genau, mein Kind, wohin du gelangen kannst, wenn du nicht kämpfst: ein Abgrund reißt den nächsten auf...(Die Spur des Sämanns 173)

Du hast begriffen, was Aufrichtigkeit ist, da du schreibst: "Ich versuche, mich daran zu gewöhnen, die Dinge beim Namen zu nennen und vor allem, keine Bezeichnungen für Dinge zu suchen, die es gar nicht gibt." (Die Spur des Sämanns 332) 

"Abyssus abyssum invocat..." - ein Abgrund ruft den nächsten - schon einmal habe ich dich daran erinnert. Dies Wort trifft genau die Verhaltensweise der Lügner und Heuchler, der Wortbrüchigen und der Verräter: Da sie sich in dieser ihrer Lebensweise selber unbehaglich fühlen, verbergen sie ihre Unredlichkeit und schaffen, vom Verwerflichen zum noch Verwerflicheren fortschreitend, einen Abgrund zwischen sich und ihren Mitmenschen. (Die Spur des Sämanns 338)

Die Aufrichtigkeit ist für den Fortschritt auf dem Weg zum Einssein mit Gott unentbehrlich. Wenn du in deinem Herzen einen Stein mit dir herumschleppst, mein Kind: weg damit! Tu, was ich dir immer geraten habe: Sag zuerst das, wovon du nicht möchtest, daß es bekannt wird. Wie erleichtert ist man dann, wenn einem in der Beichte dieser Stein vom Herzen genommen wurde! (Im Feuer der Schmiede 193)

Nimm dich zur Stunde der Gewissenserforschung vor dem stummen Teufel in acht. (Der Weg 236)