Guadalupe, offizielle Fürsprecherin meiner Promotion

Die Geschichte einer Zahl (58), einer Novene zu Guadalupe und ihrer Ernennung zur Fürsprecherin für eine junge Frau, die Krebsforschung betreibt.

Opus Dei - Guadalupe, offizielle Fürsprecherin meiner Promotion

58. So oft habe ich in den letzten eineinhalb Jahren eine Reihe von Experimenten im Zusammenhang mit der Krebsforschung wiederholen müssen.

Niemand hat jemals gesagt, ein Doktorat sei einfach. Nachdem ich jedoch lange Zeit keine klaren Ergebnisse erzielt hatte, war die Geduld - die Mutter der Wissenschaft - ausgelaugt. Dank eines Freundes wurde mir die Möglichkeit geboten, ein Projekt mit einer neuen Technologie durchzuführen, in der Hoffnung, klare Ergebnisse zu erzielen. Ich wusste, ich würde einen göttlichen Fürsprecher für dieses Vorhaben brauchen.

Viele Jahre zuvor war mir eine Biographie von Guadalupe Ortiz de Landázuri in die Hände gefallen. Das Einzige, woran ich mich erinnere, ist, dass ich ihre Geschichte mochte und überrascht war, wie sich Guadalupe im reifen Alter der Forschung und der Lehre an der Universität widmete.

Während dieser Zeit betete ich jeden Tag das Gebet der Novene zu Guadalupe, bevor ich ins Labor ging, und bat sie um Hilfe für die Experimente des Tages. Ich tat das jeden Tag, bis ich alle Experimente beendet hatte.

Ich habe keinen Zweifel, dass Guadalupe mir täglich geholfen hat. Nicht nur, weil ich endlich konsistente Ergebnisse erzielt habe, sondern auch, weil ich beim Lesen der Anekdoten über sie, die in der Novene enthalten sind, motiviert wurde, mein christliches Leben ernster zu nehmen. Dies hat mich dazu inspiriert, meine Forschungsarbeit so anzugehen, wie sie es tat. Also habe ich sie für meine gesamte Promotion zur offiziellen Fürsprecherin ernannt. Ich bin sehr dankbar. Danke, Gott, und danke, Guadalupe!

H. M., Spanien