Hl. Josefmariageistlicher Impuls für den Tag

"Verliebe dich, und du wirst Ihn nicht lassen."

Was das Geheimnis der Beharrlichkeit sei? Die Liebe. - Verliebe dich, und du wirst Ihn nicht lassen. (Der Weg 999)

Die Stelle aus dem zweiten Brief an Timotheus, wo der Apostel beklagt, daß Demas nach Thessalonich entflohen und den Verlockungen dieser Welt verfallen sei, macht mich schaudern: Ein Mensch, den Paulus in anderen Briefen unter den Heiligen erwähnt, verriet einer Bagatelle wegen und aus Angst vor Verfolgungen die Sache Gottes.

Ja, ich zittere, wenn ich das lese - denn ich kenne meine eigene Hinfälligkeit... Und es veranlaßt mich, von mir selbst auch in scheinbar unbedeutenden Angelegenheiten dem Herrn gegenüber die äußerste Treue zu fordern. Wenn mir etwas nicht dazu dient, mich noch enger mit Ihm zu verbinden, dann will ich es nicht! (Die Spur des Sämanns 343)

Die Mutlosigkeit ist der Feind deiner Beharrlichkeit. - Wenn du nicht gegen die Mutlosigkeit angehst, wirst du zuerst dem Pessimismus verfallen und schließlich der Lauheit. - Sei Optimist. (Der Weg 988)

Wunderbare Beharrlichkeit des Esels am Schöpfrad des Brunnens! - Immer im gleichen Schritt. Immer die gleichen Runden. - Ein Tag und noch einer, alle gleich. Ohne das würden die Früchte nicht reif, der Garten nicht üppig, und seine Beete blieben ohne Duft.

Nimm diesen Gedanken für dein inneres Leben. (Der Weg 998)