Die Jugend

Du bist jung! - Du erscheinst mir wie ein Schiff, das seine Fahrt aufnimmt. - Eine kleine Abweichung jetzt, und wenn du sie nicht korrigierst, kommst du nie ans Ziel.

Gebetstexte

Du bist jung! - Du erscheinst mir wie ein Schiff, das seine Fahrt aufnimmt. - Eine kleine Abweichung jetzt, und wenn du sie nicht korrigierst, kommst du nie ans Ziel.

Der Weg, 248

Gottes Ruf

Du hast herzlich gelacht, als ich dir riet, deine jungen Jahre unter den Schutz des heiligen Raphael zu stellen: damit er dich wie den jungen Tobias zu einer heiligen Ehe führe - mit einer guten und hübschen und reichen Frau, sagte ich im Scherz.

Aber dann, wie nachdenklich wurdest du, als ich den Rat hinzufügte, dich auch unter den Schutz jenes jugendlichen Apostels Johannes zu stellen: für den Fall, daß der Herr mehr von dir verlangt.

Der Weg, 360

Du bist berechnend. - Sage mir nicht, du seiest jung. Die Jugend gibt alles, was sie hat: sie schenkt sich selbst ohne Vorbehalt.

Der Weg, 30

Ich bin mir sicher, daß Johannes, der jugendliche Apostel, beim Herrn am Kreuz ausharrte, weil das Beispiel der Mutter ihn zog. - Soviel vermag die Liebe Unserer Lieben Frau!

Im Feuer der Schmiede, 589

Ich wiederhole es, denn ich möchte es jedem von euch wie mit Feuer ins Herz schreiben: Freiheit und Hingabe sind kein Widerspruch. Sie tragen sich gegenseitig. Die Freiheit kann man nur aus Liebe hingeben; jeder andere Verzicht auf sie ist mir unbegreiflich. Es geht dabei nicht um irgendein Wortspiel. In der frei gewählten Hingabe erneuert die Freiheit immer wieder die Liebe; und sich erneuern heißt immer jung sein, mit einem weiten Herzen, zu großen Idealen und großen Opfern fähig. Wie sehr habe ich mich gefreut, als ich zum erstenmal hörte, daß die jungen Leute auf portugiesisch os novos, »die Neuen«, genannt werden, denn das sind sie. Ich erzähle euch das, weil ich schon recht viele Lebensjahre hinter mir habe; aber wenn ich an den Stufen des Altares bete zu Gott, der meine Jugend erfreut, dann fühle ich mich trotzdem sehr jung und weiß, daß ich mich niemals alt fühlen werde. Denn wenn ich meinem Gott treu bleibe, wird die Liebe immer wieder mein Leben erneuern: Wie des Adlers Jugend wird sich auch die meine erneuern.

Freunde Gottes, 31

Reife

Du, der du noch jung bist, solltest die Besonnenheit, die Stärke und den Sinn für Verantwortung besitzen, die viele Menschen erst nach Jahren, im hohen Alter erlangen. Das wird dir gelingen, wenn du deinen Sinn für das Übernatürliche als Kind Gottes nicht verlierst. Der Herr wird dir dann all diese für eine apostolische Arbeit wünschenswerten Voraussetzungen schenken, und zwar in noch reicherem Maße als den Alten.

Im Feuer der Schmiede, 53

Als Jesus am Kreuz starb, war er dreiunddreißig Jahre alt. Deine Jugend darf kein Vorwand für Drückebergerei sein!

Außerdem vergeht mit der Zeit deine Jugend..., aber dennoch kannst du immer jung bleiben, wenn du bei Ihm bist.

Im Feuer der Schmiede, 878

Meinst du, die anderen wären niemals so jung gewesen wie du? Meinst du, sie hätten sich niemals als Minderjährige von der Familie vereinnahmt gefühlt? Meinst du, ihnen wären die kleinen oder größeren Probleme erspart geblieben, mit denen du dich jetzt herumschlägst? - Nein! Auch sie haben einmal dieselben Situationen durchgemacht, durch die du jetzt hindurch mußt, und sie sind herangereift, indem sie - mit Hilfe der göttlichen Gnade - beharrlich und ohne Selbstmitleid ihr Ich bezähmt haben. Wo es vertretbar war, sich anzupassen, haben sie sich angepaßt; wo das nicht möglich war, haben sie sich loyal verhalten, ohne Überheblichkeit, ohne Aggressivität, gelassen und demütig.

Die Spur des Sämanns, 715