Archiv: Seine Botschaft

Es gibt 245 Ergebnisse für "Seine Botschaft"
Die anderen glücklich machen

Die anderen glücklich machen

Du fragst mich, was du für deinen Freund tun könntest, damit er sich nicht allein fühlt. Ich sage dir das gleiche, was ich immer sage; denn wir besitzen ein wunderbares Mittel, das alles klärt: das Gebet. Zuerst also: Bete für ihn. Dann setze dich so für ihn ein, wie du möchtest, dass andere sich für dich einsetzen, wenn du in einer ähnlichen Situation wärest...

Gebetstexte
Ein Richter, der aber auch Vater und Freund ist

Ein Richter, der aber auch Vater und Freund ist

»Beinahe belustigend, Sie von der `Abrechnung´ reden zu hören, die unser Herr von Ihnen verlangen werde. Nein, für Sie wird Er kein Richter im strengen Sinne des Wortes sein, sondern einfach Jesus.« - Dieser Satz, von einem heiligmäßigen Bischof niedergeschrieben, der schon mehr als ein bedrücktes Herz aufgerichtet hat, kann auch dein Herz aufrichten.

Gebetstexte
Die letzten Dinge

Die letzten Dinge

Ich möchte mit euch über die Zeit sprechen, diese Zeit, die vergeht. Uns Christen müsste die Vergänglichkeit des Lebens anspornen, die Zeit besser auszunutzen. Auf keinen Fall jedoch sollte sie uns dazu führen, Gott zu fürchten.

Gebetstexte
Der hl. Josefmaria in Madrid 1972

Der hl. Josefmaria in Madrid 1972

40 Jahre sind vergangen, seit der hl. Josefmaria auf seiner katechetischen Rundreise durch die iberische Halbinsel auch in Madrid Station machte. Während dieser Tage besuchte er die Orte, wo er mit der apostolischen Arbeit des Opus Dei in den 30er Jahren begonnen hatte.

12 Gedanken zum Jenseits

12 Gedanken zum Jenseits

Die Menschen lügen, wenn sie in irdischen Dingen für immer sagen. Nur im Angesicht Gottes ist das für immer Wahrheit, wesenhafte Wahrheit. Und so mußt du leben, mit einem Glauben, der dich bei dem Gedanken an die Ewigkeit, die ja wirklich für immer ist, schon hier einen seligen Vorgeschmack des Himmels erfahren läßt.

Gebetstexte

Wie sollen wir mit der Angst vor dem Tod umgehen?

In seiner Antwort auf die Frage eines Arztes in Peru, wie man der Angst der Kranken und ihrer Angehörigen vor dem Tod begegnen kann, sagt der hl. Josefmaria, dass sterben bedeutet zu leben. "Der Tod, meine Kinder, ist kein unangenehmer Schritt. Der Tod ist eine Tür, die sich uns für die Liebe, die Liebe mit Großbuchstaben, für das Glück, die Ruhe, die Freude öffnet."

Gebetstexte
Der Sinn des Schmerzes

Der Sinn des Schmerzes

Vor dem bedrückenden Bild allen Leides auf dieser Welt findet der Christ nur eine einzige, aber entscheidende Antwort: Christus am Kreuz, Gott, der leidet und stirbt; Gott, der sein Herz hingibt für uns, aus Liebe zu allen Menschen von der Lanze durchbohrt.

Gebetstexte
Die Freiheit der Kinder

Die Freiheit der Kinder

Der hl. Josefmaria sprach oft über die Freiheit: Wie man sie anderen lässt, wie man sie verteidigt und wie man sie richtig gebraucht. In diesem Video antwortet er auf die Frage "Wie können wir bei der Kindererziehung Freiheit und Autorität in Einklang bringen?" Video (0’55’’)

Gespräch mit einer Indianerin

Gespräch mit einer Indianerin

Condoray ist ein Sozialwerk in Peru, wo Frauen auf dem Land eine Berufsbildung erhalten. Sie lernen z.B. nähen, Gemüseanbau, einen Laden führen... In diesem Video erzählt eine Indianerin vom Volk der Quetchua dem hl. Josefmaria, wie ihre Freundinnen sie auslachen, weil sie die hl. Messe besucht. Video (01’44’’)

Die Kinder zum Maßhalten erziehen

Die Kinder zum Maßhalten erziehen

Die Erziehung der Kinder in christlichen Tugenden wie dem Maßhalten erfordert Takt, Liebe, Geduld und ganz viel persönliche Frömmigkeit. So rät der hl. Josefmaria einer Mutter. Video (01’14’’)

"Vermehre uns den Glauben!"

"Vermehre uns den Glauben!"

Die Apostel baten Jesus: „Vermehre uns den Glauben!“ Der hl. Josefmaria rät in diesem Video das gleiche zu tun und von Gott Glaube, Hoffnung und Liebe zu erbitten . Video (01’32’’).