Archiv: Im Ruf der Heiligkeit

Es gibt 110 Ergebnisse für "Im Ruf der Heiligkeit"
Auf die Fürsprache von Isidoro Zorzano: „Mein taubes Ohr wurde geheilt!“

Auf die Fürsprache von Isidoro Zorzano: „Mein taubes Ohr wurde geheilt!“

Im Dezember 2016 erklärte Papst Franziskus den spanischen Ingenieur Isidoro Zorzano (1902 – 1943) zum ehrwürdigen Diener Gottes. Bruno aus Brasilien hat eine große Andacht zu Isidoro. In diesem Kurzvideo erzählt er seine Gebeterhörung. Schon von Geburt an war Bruno an seinem linken Ohr taub. Eines Tages erfuhr er über die Website des Opus Dei von Isidoro und beschloss, zu ihm zu beten. Ein Monat später passierte etwas völlig Unerwartetes...

Isidoro Zorzano
Guadalupe Ortiz de Landázuri: Ein Leben aus Liebe für Gott

Guadalupe Ortiz de Landázuri: Ein Leben aus Liebe für Gott

Guadalupe Ortiz de Landázuri (1916-1975) lernte das Opus Dei im Jahr 1944 kennen, dem sie sich als 27-jährige anschloss. Von da an wollte sie ihr Leben einer einzigen Aufgabe widmen: Christus mitten in der Welt nachzufolgen und die Heiligkeit im Alltag zu suchen. Als promovierte Chemikerin half sie zahlreichen Menschen mit ihrer Lehrtätigkeit, ihrem Glauben und ihrem Optimismus das Abenteuer des christlichen Lebens zu entdecken. Sie starb am 16. Juli 1975 im Ruf der Heiligkeit. Papst Franziskus bestätigte in einem Dekret vom 4. Mai 2017 ihren heroischen Tugendgrad. Damit wurde ein wichtiger Schritt im Heiligsprechungsverfahren der ehrwürdigen Dienerin Gottes Guadalupe gesetzt. Video (spanisch mit deutschen Untertiteln, 36 Min.)

Neuigkeiten
Ein Blick hinter die Geschichte von Montse Grases

Ein Blick hinter die Geschichte von Montse Grases

Am 26. April 2016 hat Papst Franziskus den heroischen Tugendgrad von Montse Grases (1941-1959) bestätigt und damit einen wichtigen Schritt in ihrem Heiligsprechungsverfahren gesetzt. Seit diesem Tag haben wir begonnen Informationsmaterial, Videos und Unterlagen zu sammeln, mit einem Ziel: zu erklären, wer Montse war und warum diese 17-Jährige ein Vorbild für viele Menschen sein kann.

Montse Grases
Leidensgeschichte als Liebesgeschichte

Leidensgeschichte als Liebesgeschichte

«Der christliche Glaube kann sogar eine Krebskrankheit in eine Liebesgeschichte verwandeln», notierte Toni im Jahr 1985. Er konnte nicht ahnen, dass er wenige Monate später selber Krebs bekam und vor die Herausforderung gestellt wurde, den Tatbeweis für seine Überzeugung zu erbringen …

Zur Person
Tonis Begegnung mit dem Opus Dei

Tonis Begegnung mit dem Opus Dei

Anfang 1961 kam Toni durch Mitstudenten an der ETH Zürich in Kontakt mit dem Opus Dei. Bald wurde ihm klar, dass er hier eine Antwort gefunden hatte auf der Suche nach einem Ziel, «für das es sich zu leben lohnt», jenseits der üblichen Wünsche und Ambitionen. Er selber beschrieb in einem Brief den inneren Weg bis zur Entscheidung, dem Opus Dei beizutreten.

Zur Person
Frohe Besitzlosigkeit im Alltag

Frohe Besitzlosigkeit im Alltag

Mit 24 Jahren besaß Toni Zweifel alles, wonach den Menschen üblicherweise der Sinn steht: Geld, Intelligenz, Erfolg und beste Aussichten auf eine Karriere. Doch auf den Ruf Gottes hin löste er sich von allem, ohne die Welt zu verlassen, und lebte in völliger, aber unauffälliger Genügsamkeit. Die Folge dieses Entschlusses war eine nie gekannte Freude.

Zur Person